Mit dem Wirkstoff der Chrysantheme – oder: wie fängt man naive Öko-Konsumenten?

profissimo-stechmueckenspray-label

Das »Profissimo Stechmückenspray« von dm wirbt damit, den Wirkstoff der Chrysantheme zu enthalten, und suggeriert durch das Design, dominiert von einem hübsch grasigen Grün, ein Öko- oder Bio-Produkt zu sein. Wirft man einen Blick auf die Inhaltsstoffe, findet sich folgendes:

  • 0,15 g/kg Pyrethrine und Pyrethroide (Chrysanthemum Cinerariaefolium, Ext.)
  • 2,1 g/kg Piperonylbutoxid
  • 0,53 g/kg Cypermethrin cis/trans ± 40/60

Nunja, gelogen ist es nicht, aber es ist auch nur die halbe Wahrheit. Das Spray enthält zwar erstens einen Extrakt aus Chrysanthemum Cinerariaefolium (der Dalmatinischen Insektenblume, einer Chrysanthemenart). Dieser Extrakt enthält insektizid wirkende Pyrethrine und Pyrethroide, wobei dies ungenau ist, da Pyrethroide der Definition nach synthetische Stoffe sind, die in dem natürlichem Chrysanthemen-Extrakt (Pyrethrum) nicht vorkommen.

Zweitens enthält es aber auch das synthetische Pyrethroid Cypermethrin, und zwar in der fast vierfachen Konzentration gegenüber dem natürlichen Wirkstoff. (Das drittens enthaltene Piperonylbutoxid ist ein Synergist [Wirkungsverstärker], der typischerweise allen Pyrethrin-/Pyrethroid-haltigen Zubereitungen beigesetzt wird.)

Blickt man also genau hin, wird klar, dass der Kunde hier auf einigermaßen perfide Weise in die Irre geführt wird. Zunächst wird suggeriert, dass das Spray unbedenklich, da »natürlich« ist, es enthält ja nur (?) den Wirkstoff der Chrysantheme. Man kann sich vorstellen, wie er denkt: Chrysantheme? Das ist ja eine schöne Blume, also kann das ja so schlimm nicht sein, na klar, das kauf ich!

Tatsächlich wird Pyrethrin aus Chrysanthemen extrahiert, womit es sich um ein Naturprodukt handelt. Ist es deswegen automatisch unbedenklich? Nein. Die Giftigkeit der Wirkstoffe in Pyrethrum ist für Menschen vergleichsweise gering, aber nicht null. Für Insekten ist es jedoch ein starkes Nervengift, das sie tötet.

Vielleicht schwer zu fassen, aber ja, wirklich: die Dalmatinische Insektenblume produziert ein insektizides Nervengift, das auch für Menschen zwar nicht sehr gefährlich, aber auch nicht harmlos ist. Der Name »Insektenblume« deutet schon daraufhin, dass diese Pflanze entsprechende Eigenschaften hat.

Ich störe mich daran, dass hier eine bestimmte Art Naivität ausgenutzt wird, die man unter der chemisch, pharmakologisch und toxikologisch wenig bewanderten Öffentlichkeit häufig beobachten kann. Es ist die fast schon kindische Annahme, dass Produkte entweder »natürlich« (gut) oder »chemisch« (böse) sind.

Schon die Wortwahl verrät das groteske Missverständnis, denn auch alle natürlichen Dinge – um genau zu sein, nämlich alles in der Welt – ist letztlich chemisch, den es besteht aus chemischen Verbindungen. Tatsächlich gemeint ist die Abgrenzung in natürlich gewonnene und synthetisch hergestellte Stoffe.

Aber es ist ja keinesfalls so, dass alle natürlichen Produkte automatisch ungiftig und harmlos sind, und alle synthetischen Erzeugnisse tendenziell schädlich. Es ist haarsträubend, wie verbreitet diese Annahme ist, obwohl man nicht allzu weit suchen muss, um Gegenbeispiele zu finden. Die stärksten bekannten Gifte (darunter Botulinumtoxin, Tetanustoxin, Ricin, Tetrodotoxin, Saxitoxin, Maitotoxin, Ciguatoxin, Brevetoxin und viele weitere) sind natürlichen Ursprungs, und wer glaubt, dass die Natur stets freundlich ist, möge einige Zeit in einem tropischen Dschungel verbringen. Das ist so banal, dass es schmerzt, es erwähnen zu müssen, und doch tragen so viele Leute diesen bizarren Gute-Natur-versus-böse-Chemie-Dualismus in ihren Köpfen.

Was Insektizide angeht, sind natürliche Pyrethrine sowie ihre synthetischen Abkömmlinge, die Pyrethroide, eine vergleichsweise gute Wahl. Sie sind effektiv, aber deutlich weniger giftig für Menschen als viele Alternativen (darunter Organophosphate und Carbamate). Trotzdem handelt es sich eben um Stoffe, deren Zweck darin besteht, Insekten zu töten.

Ich halte es weiterhin für unehrlich, dass das Packungsdesign suggeriert, es sei nur natürlicher Wirkstoff aus Chrysanthemen enthalten. Das ebenfalls enthaltene, synthetische Cypermethrin wird unterschlagen. Für den Anwender macht es keinen großen Unterschied: Cypermethrin ist zwar nicht natürlichen Ursprungs, leitet sich aber von den natürlichen Pyrethrinen ab und ist ebenfalls vergleichsweise wenig giftig für Menschen.

Mir gefällt aber nicht, wie hier »heile Öko-Welt« gespielt wird, in dem man ausstrahlt: Hey, nur ein bisschen Chrysantheme! (Psst. Da ist auch noch anderes Zeug drin, aber vergiss das mal gleich wieder. Heeeeey, guck mal, wie schön grün die Flasche ist!)

(Auch Piperonylbutoxid, nebenbei, ist nicht auffällig giftig, aber ebensowenig unbedenklich.)

Die tatsächliche Gesundheitsgefahr des Produktes ist ziemlich gering. Die toxikologischen Daten, die ich gefunden habe, sind nicht sehr aufschlussreich, aber es deutet darauf hin, dass man recht viele Flaschen des Sprays trinken müsste, um sich in Lebensgefahr zu begeben. Insekten werden das anders sehen: dieses Spray ist für sie eine brutale chemische (!) Keule.

Ich halte das Packungsdesign klar für irreführende Werbung. Auch wenn an keiner Stelle ausdrücklich eine Unbedenklichkeit behauptet wird, so wird diese doch durch die Aufmachung des Produktes und den Zusatz »Mit dem Wirkstoff der Chrysantheme« ganz klar unterstellt. Zwar befinden sich auf dem Etikett deutliche Hinweise, dass das Spray kein Spielzeug ist, aber dennoch könnte die »Öko«-Aufmachung dazu verleiten, allzu sorglos mit dem Spray zu hantieren, weswegen ich glaube, dass es sogar ein Fall für den Verbraucherschutz ist.

Ich bin enttäuscht, dass eine Marke wie dm, von der ich einigermaßen viel halte, zu solchen Tricks greift. Vermutlich machen es andere nicht besser, aber von dm bin ich vergleichsweise viel Verantwortungsbewusstsein gewohnt, daher lässt mich diese Täuschung tief blicken.

Um mich selbst mache ich mir wenig Sorgen, da ich die Trickserei glücklicherweise durchschaue und das Produkt bewusst gekauft habe. Ich habe aber Bedenken um die Vielen, die dieses Spray kaufen werden in dem Gefühl, sie hätten besonders umweltbewusst gehandelt und etwas ganz und gar harmloses im Einkaufskorb – immerhin ist es ja nur der Wirkstoff der Chrysantheme!

Minuspunkt für dm. Allen Verbrauchern gebe ich den Tipp, sich nicht von hübschen Verpackungen irreführen zu lassen, sondern direkt den Blick auf die Inhaltsstoffe zu werfen, und sich zu informieren, worum es sich dabei genau handelt. Denn nur daran muss sich ein solches Produkt messen lassen.

Advertisements

Author: schoschie

I like to see the wiring under the board™

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s